15. Januar 2016 alpha projekt GbR

Webdesign-Trends 2016

Jeden Webworker beschäftigt die Frage, in welche Richtung sich das Webdesign des Jahres 2016 bewegen wird. Denn auch das Design von Webseiten unterliegt einer Mode – und das ist auch gut so. Sonst würde das Internet noch wie in seinen Anfängen in den 1990er Jahren aussehen.

Webdesign-Trends: One-Pager, Page-Carousels und Scrollytelling

Die  klassische One-Pager werden uns  auch 2016 noch begegnen – vermehrt aber wohl in abgewandelter Form. Eine neuartige Darstellungs-Variante ist das Page-Carousel – die Navigation erinnert stark an ein E-Magazin. Inhalte werden vermehrt horizontal dargestellt und durch eine Swipe- oder Klick-Funktion eingeblendet. Dabei sind die Inhalte immer in der Höhe und Breite vollflächig zum aktuellen Viewport, mit einem vertikalen Scrollen kann zum nächsten Bereich gesprungen werden.

Scrollytellings – eine Kombination aus Storytelling und Scrolling. Diese Adaption ist ausschließlich für das Web geeignet und stützt sich auf das Scrollen. Mit der Scroll-Geschwindigkeit wird der Ablauf gesteuert und kann somit vom Betrachter beeinflusst werden.

SVG- und CSS3-Animationen werden auch im kommenden Jahr wieder ein Renner werden. Durch die ressourcensparende Alternative können schnell und einfach hübsche Animationen gezaubert werden.